NEU - Onlinetickets

Tickets online bestellen - Einfach aufs Foto klicken!


Die Wölfe im Netz
Zur Wikipedia-Homepage hier Klicken

Zur EHV-Facebook-Seite

@EHV09 auf twitter folgen

Zur EHV-Klubkasse - Aufs Bild klicken
Aktuelle Meldungen
15.07.2016  Verteidiger im Doppelpack

Stück für Stück füllt sich der Kader der Schönheider Wölfe. Die beiden jüngsten Neuzugänge sind dabei Adam Schusser und Martin Wenter. Defender Schusser kommt vom DEL2-Club aus Freiburg und sammelte dort zuletzt in 58 Pflichtspielen ein Tor und zehn Vorlagen. "Adam ist ein großer Verteidiger. Mit ihm wollen wir unsere Schwächen in der Verteidigung aus dem letzten Jahr ausmerzen. Mit seiner Erfahrung aus höheren Ligen wird er uns weiterhelfen", ist der 1. Vorsitzende Alexander Gohl vom 1,91 Meter großen und 94 Kilo schweren Rechtsschützen überzeugt. Vor seinem Engagement bei den Wölfen stand der 25-jährige Deutsch-Tscheche in Tschechien auf dem Eis, bestritt dort unter anderem 25 Partien für Karlovy Vary.

Lesen Sie mehr!
13.07.2016  Modus der Oberliga Süd 2016/2017 steht fest
Mit der Ligentagung am vergangenen Montag stehen der Modus und die regionalen Einteilungen für die kommende Saison in der Oberliga Süd fest. Die Oberliga Süd startet am 30.09.16 mit zwölf Mannschaften in eine Eineinhalbfachrunde. Das bedeutet, dass alle Teams je einmal zuhause und einmal auswärts gegeneinander antreten. Zusätzlich wird in zwei regionalen Gruppen (Gruppe A: Lindau, Sonthofen, Peiting, Bad Tölz, Waldkraiburg und Landshut - Gruppe B: Schönheide, Deggendorf, Regensburg
Weiden, Höchstadt und Selb) noch eine Einfachrunde Jeder gegen Jeden einmal zuhause und einmal auswärts gespielt. Somit absolvieren alle Oberligavereine jeweils 32 Spiele in der Hauptrunde.
Lesen Sie mehr!
27.06.2016  Oberliga Süd geht 2016/17 mit 12 Teams an den Start
Verzahnung mit der Bayernliga ermöglicht bessere Durchlässigkeit

Die Oberliga Süd wird in der kommenden Saison wieder mit zwölf Vereinen an den Start gehen. Dies bestätigte die Mitgliederversammlung der Fachsparte Eishockey des Bayrischen Eissport Verbandes (BEV) am Samstag. Ein Schritt der nach knapp vierwöchigen Verhandlungen zwischen Vertretern der beiden Ligen und der beiden Verbände zustande kam. „Es war nicht einfach, die vielen Interessengruppen unter einen Hut zu bekommen“, sagt DEB-Vizepräsident Marc Hindelang. „Letztlich sind sich alle entgegen gekommen und haben im Sinne des Sports entschieden. Besonders möchte ich dabei die Professionalität der Bayernligisten loben, die zwar logischerweise Ihre Interessen vertreten, aber auch ein großes Entgegenkommen gegenüber den Oberligisten und der in Schieflage geratenen Oberliga Süd gezeigt haben. Von den Oberligisten erwarten wir als DEB, dass dies anerkannt und honoriert wird und wirtschaftlich vernünftig gearbeitet wird.“
Lesen Sie mehr!
Alle Meldungen im Archiv nachlesen
Sponsoren

Zur Homepage Wernesgrüner

Zur Homepage Friedrich-Heizöl

Zur Homepage Erzgebirgssparkasse

Zur Homepage Kabeljournal

Zur Homepage Stahlbau Schädlich

Alle Sponsoren des EHV